Neue Messsysteme

Im Netzgebiet der Celle-Uelzen Netz zählen ca. 137.00 Stromzähler bei Privat- und Geschäftskunden den Stromverbrauch und das seit Beginn der Stromversorgung in der Region. Wir stehen für unsere Messtechnik ein und sorgen für eine korrekte Messung. Wiederkehrende Stichproben, kontrolliert durch das Mess- und Eichwesen in Niedersachsen, belegen dies.

Messstellenbetriebsgesetz

Mit dem neuen Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) treibt die Bundesregierung die Energiewende weiter voran. Durch die Digitalisierung der Messtechnik sollen Kunden mehr Rückschlüsse auf den Stromverbrauch der eingesetzten Geräte nehmen können und Strom effizienter in Haushalten und Betrieben nutzen können. Grundlage für die Einführung moderner Messeinrichtungen ist das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende, das im September 2016 in Kraft getreten ist. Danach sollen bis zum Jahr 2032 95 Prozent der analogen Zähler gegen digitale ausgetauscht werden.

Digitale Messsysteme

Diese werden momentan, wie auch viele andere digitale Stromzähler, gerne unter dem Titel „Smart Meter“ geführt. Digitale Stromzähler bieten ein unterschiedliches Leistungsspektrum und unterscheiden sich in „moderne Messeinrichtung“ und „intelligente Messsysteme“. Eingebaut werden muss eine moderne Messeinrichtung, die digital arbeitet. Dadurch kann der Stromverbrauch neben dem aktuellen Strombezug auch tages-, wochen-, monats- und jahresbezogene Stromverbrauchswerte für die letzten 24 Monate anzeigen.

Sie ist zu unterscheiden von intelligenten Messsystemen, die mit Hilfe eines sogenannten Gateways mehr Daten zur Verfügung stellen können. Das größere Leistungsspektrum der intelligenten Messsysteme macht sich natürlich auch im Preis bemerkbar.

Celle-Uelzen Netz als "grundzuständiger Messstellenbetreiber"

Die Celle-Uelzen Netz baut als „grundzuständiger Messstellenbetreiber“ in Haushalte mit einem Verbrauch bis 6.000 kWh nur moderne Messeinrichtungen ein. Das heißt wir installieren weiterhin Ihren Zähler, es sei denn Sie entscheiden sich anders.

Der Startschuss ist gefallen

Seit Sommer 2017 haben wir Kunden in den Celler Stadtteilen Vorwerk, Groß Hehlen, Bostel und Klein Hehlen zum Zählerwechsel informiert. In einigen Stadtteilen ist der Wechsel bereits erfolgt. Im Anschluss wird der Wechsel in Garßen, Scheuen, Hustedt, Winsen und in Ortsteilen von Bergen erfolgen. Bitte beachten: Aus organisatorischen Gründen erfolgt der Wechsel nicht flächendeckend in diesen Gebieten, in einigen Haushalten werden wir den Zähler zu einem späteren Zeitpunkt austauschen.

Der Ablauf erfolgt so: Zwei Wochen vor dem Wechsel des Zählers schlagen wir oder ein beauftragter Dienstleister (Fa. Gellermann oder Fa. Tribian) einen Termin vor. Das erfolgt telefonisch oder direkt bei Ihnen vor Ort an der Haustür. Bis 2032 erhalten so alle Kunden in der Region einen modernen Stromzähler.

Gut zu wissen

  • Der Wechsel des Zählers ist kostenlos.
  • Die neue Messeinrichtung ist so groß wie das alte Gerät.
  • Während die Zähler ausgetauscht werden, gibt es eine kurze Stromunterbrechung.

Bitte beachten Sie zu Ihrer Sicherheit

Ausweis Zählerwechsel

Nur angeschriebene Kunden werden von unserem Dienstleister aufgesucht. Lassen Sie sich von dem Monteur der Firma Gellermann die Legitimation zeigen und gewähren erst danach den Zutritt zu Ihrem Zähler.