Messsystem Celle-Uelzen Netz

Sicherheit für Kabelsysteme

Egal ob es sich um Einspeisekabel von Windpark- und Biogasanlagen oder Krankenhäusern, Banken und anderen Gewerbebetrieben mit eigenem Stromnetz handelt – Kabelanlagen müssen hohen Anforderungen gerecht werden und dabei höchste Zuverlässigkeit aufweisen.

Potenzielle Schwachstellen und Montagefehler im Kabelnetz sollten rechtzeitig erkannt und notwendige Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Denn Kabelfehler, die während des laufenden Betriebs auftreten, führen meist zu hohen Folgekosten.

Die Celle-Uelzen Netz GmbH bietet einen Service an, mit dem sich der Zustand Ihrer Kabelanlage ermitteln lässt: die Teilentladungsmessung.

Teilentladungsmessung

Bei Teilentladungen handelt es sich um lokale elektrische Entladungen, die an fehlerhaften Kabelstellen entstehen und im Laufe der Zeit das Isoliermaterial zerstören können. Durch die Teilentladungsmessung ist eine verlässliche Zustandsbewertung von Kabeln und Komponenten an nahezu allen Kabeltypen ab einer Länge von 300 Metern möglich.

Das Team der Celle-Uelzen Netz hat in den vergangenen Jahren bereits über 2.000 Messungen durchgeführt und für die geprüfte Sicherheit von Kabelanlagen gesorgt.

Unser Angebot – Ihre Vorteile

  • Qualitätsprüfung neuer Kabelanlagen vor oder nach der Inbetriebnahme
  • Zustandsbewertung und Schadensanalyse älterer Kabelsysteme
  • Kabelmesswagen mit modernster Messtechnik
  • Analyse und Auswertung der Daten vor Ort
  • Erstellen eines Messberichts mit Zustandsbewertung

Gerne stellen wir unseren Kunden individuelle Servicepakete mit unterschiedlichen Diagnosemethoden zusammen. Das Angebot umfasst neben der Teilentladungsmessung auch eine Belastungsanalyse, Kabelfehlersuche, Schaltanlagenrevision und Thermografieuntersuchung. Die technische Betriebsführung für Trafostationen ist ebenfalls möglich.

Lassen Sie sich persönlich und unverbindlich von uns beraten.

Kontakt

Team Technischer Service
T: 05141 16-2416
Technischer.Service

Newsletter

Lesen Sie mehr zur Teilentladungsanalyse im
Newsletter
(PDF, 788 KB)