Dualer Studiengang - Bachelor of Arts: Yvonne Oberbeck im Interview

 

Wie bist du auf die CUN in der SVO-Gruppe aufmerksam geworden?

Ich habe mich im Jahr 2009 bei der damaligen SVO Energie GmbH, dem Rechtsvorgänger der CUN, beworben. Auf das Angebot eines dualen Studiums bei der SVO-Gruppe bin ich über Anzeigen in der Celleschen Zeitung und der Kundenzeitschrift der SVO aufmerksam geworden.

 

Welche Ausbildung hast du im Unternehmen absolviert und wie ist sie inhaltlich abgelaufen?

Ich habe bei der SVO-Gruppe ein duales Studium in BWL mit dem Schwerpunkt Energiewirtschaft absolviert. Bei dieser Ausbildungsform wird ein Hochschulstudium mit einer betrieblichen Ausbildung kombiniert. Die Theoriephasen an der Hochschule und die Praxisphasen im Unternehmen wechseln sich dabei im zwei- bis dreimonatigen Rhythmus ab.

 

Wodurch zeichnet sich die Ausbildung in der SVO-Gruppe aus?

Durch den kontinuierlichen Wechsel zwischen Theoriephasen an der Hochschule und Praxisphasen bei der SVO-Gruppe war für mich die dreijährige Ausbildungszeit sehr spannend und abwechslungsreich. Neben den praxisnahen und interaktiven Vorlesungen an der Hochschule in Hameln hat mir gut gefallen, dass ich während meiner Ausbildungszeit bei der SVO-Gruppe in verschiedenen Abteilungen eingesetzt war. Auf diese Weise habe ich Einblicke in diverse Themengebiete erhalten und das Unternehmen gut kennengelernt.

 

In welcher Position arbeitest du heute in der SVO-Gruppe und was sind deine Aufgaben?

Ich arbeite in der SVO-Gruppe als Referentin für das Projektmanagement. Ich bin somit für alle Themen rund ums Projektmanagement zuständig. Ich berate Projektleiter, beantworte Fragen zu unseren internen Projektmanagement-Prozessen und gebe Schulungen in unserer Projektmanagement-Software. Zu meinen Aufgaben gehört zudem die Moderation und Organisation unserer monatlichen Lenkungskreistermine, bei denen der Status aller Projekte überwacht und über Budgets, Priorisierungen und so weiter entschieden wird. Ich habe somit einen guten Überblick über alle Projekte im Unternehmen.

 

Wie profitierst du heute von deiner Ausbildungszeit?

Da ich während meiner Ausbildungszeit in diversen Abteilungen eingesetzt war, kenne ich viele Mitarbeiter persönlich. Zudem weiß ich gut darüber Bescheid, welche Mitarbeiter oder Abteilungen wofür zuständig sind und wie unsere Unternehmensprozesse ablaufen. Dieses Wissen ist für mich insbesondere bei der Bearbeitung von abteilungsübergreifenden Themen, wie zum Beispiel der Leitung von Projekten, sehr von Nutzen.

 

Welche Tipps hast du für zukünftige Auszubildende?

Ich kann zukünftigen Auszubildenden nur raten, freundlich, offen und neugierig zu sein, Fragen zu stellen und die Ausbildungszeit gut zu nutzen, um das Unternehmen und die verschiedenen Fachbereiche kennenzulernen.

Jetzt bewerben

Interessiert Dich der beschriebene Ausbildungsberuf? Dann werde Azubi bei uns und schick uns Deine Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

1. ein Anschreiben in dem Du uns schilderst, warum Du der richtige Kandidat für die Ausbildung bist
2. ein Lebenslauf, der vollständig und tabellarisch aufgebaut sein sollte
3. die letzten zwei Schulzeugnisse und Tätigkeitsnachweise über Praktika u. ä.

Das Auswahlverfahren erfolgt im Herbst für das kommende Jahr.

Online Bewerbungen schicke bitte an:
ausbildung@cunetz.de

Fragen beantwortet:
Florian Könecke
Tel. 0 51 41 16-3357
E-Mail florian.koenecke@cunetz.de