Celle-Uelzen Netz überprüft Gasleitungen in der Stadt und im Landkreis Celle

Die Celle-Uelzen Netz GmbH überprüft zurzeit routinemäßig vorhandene Gasleitungen im öffentlichen Bereich und auf den angeschlossenen Grundstücken bis zur Hauseinführung. Diese Kontrollen sind verbindlich vorgeschrieben und werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt, um mögliche Schäden am Versorgungsnetz frühzeitig zu erkennen und zu beseitigen.

Die Prüftrupps werden rund zwölf Wochen in den Celler Ortsteilen Boye, Klein Hehlen, Groß Hehlen, Hehlentor, Vorwerk, Lachtehausen, Altenhagen, Garßen, Hornshof, Alvern, Bostel, Hustedt, Wittbeck, Scheuen, Altstadt,  Blumlage, Neuenhäusen, Westercelle, Wietzenbruch und Neustadt/Heese unterwegs sein.  Außerdem werden die Leitungen in den Orten Willighausen, Baven, Lachendorf, Unterlüß, Lutterloh und Dasselsbruch kontrolliert. Sie überprüfen die Leitungen mit tragbaren Erdgasspürgeräten, welche so genau arbeiten, dass auch die kleinsten Undichtigkeiten an den im Erdreich verlegten Rohren festgestellt werden können. 

Für die Arbeiten ist die von der Celle-Uelzen Netz beauftragte Firma Dräger und Howarde GmbH zuständig, deren Mitarbeiter jeden Meter Leitung zu Fuß abgehen, um auch der kleinsten Unregelmäßigkeit auf den Grund zu gehen. Da bei der Rohnetzüberprüfung auch die Hausanschlussleitungen kontrolliert werden, ist es erforderlich, Privatgrundstücke zu betreten. Die Celle-Uelzen Netz bittet hierfür um Verständnis und weist darauf hin, dass sich die „Leitungsprüfer“ ausweisen können. Die Kontrolle selbst ist für die Kunden mit keinen Kosten verbunden.