Wassertrübungen in/bei Bevensen & Umgebung Arbeiten im Leitungsnetz bewirken unbedenkliche Wassertrübungen, welche einige Tage andauern werden. Davon können u.A. betroffen sein:  - Bad Bevensen - Gollern - Groß/Klein Heesebeck - Höfer - Röbbel - Weste Wir bitten von Anrufen diesbezüglich abzusehen, bis die Arbeiten abgeschlossen sind. Vielen Dank für Ihr Verständnis. mehr erfahren

CUN lässt Gasleitungen in Fassberg prüfen

Der regionale Netzbetreiber Celle-Uelzen Netz GmbH (CUN) kontrolliert in regelmäßigen Abständen sein Gasnetz. Ziel ist es, mögliche Undichtigkeiten in den unterirdisch verlegten Gasleitungen aufzuspüren. Die Arbeiten dienen der Sicherheit. Derzeit stehen Prüfungen auf dem Gebiet der Gemeinde Faßberg an.

Betroffen sind neben dem Kernort Faßberg auch die Ortsteile Müden (Örtze) und Poitzen. Dort lässt die Celle-Uelzen Netz GmbH aktuell ihre Gasleitungen im öffentlichen Raum und auf den angeschlossenen Grundstücken bis ans Haus von einem Dienstleister überprüfen. Die Arbeiten sind witterungsbedingt leicht verzögert gestartet. Sie dauern voraussichtlich bis Ende September.

Kontrollen gesetzlich vorgeschrieben

Insgesamt geht es um rund 50 Kilometer Hauptleitung und etwa 30 Kilometer Hausanschlussleitungen. Es geht um Routinemaßnahmen, die einen sicheren Betrieb des Gasnetzes gewährleisten. Diese Arbeiten erfolgen in regelmäßigen Abständen, um mögliche Undichtigkeiten am Versorgungsnetz frühzeitig erkennen und beseitigen zu können. Die Kontrollen sind gesetzlich vorgeschrieben.

Prüfende können sich ausweisen

Die CUN hat die Firma Dräger & Howarde mit der Überprüfung der Gasleitungen beauftragt. Die Mitarbeiter können sich anhand ihrer Dienstausweise auf Anfrage ausweisen. Das Prüfen der Gasleitungen erfolgt mit tragbaren Erdgasspürgeräten, die schon kleinste Erdgasmengen an der Oberfläche erkennen können. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dienstleisters müssen jeden einzelnen Meter Leitung abgehen. Auch die Hausanschluss-Leitungen werden überprüft. Deshalb ist es teilweise erforderlich, Privatgrundstücke zu betreten.

Die CUN bittet um Verständnis für die Arbeiten. Sie dienen der Sicherheit des Gasnetzes – und damit auch dem Schutz aller Kundinnen und Kunden.